Wie funktioniert eigentlich die dauerhafte Haarentfernung?

Dauerhafte Haarentfernung

„Jeden Tag stört jeden Menschen an mindestens einer Stelle am Körper ein Haar.“ 

Dieser Satz sagt viel über das Verhältnis zu unserer Körperbehaarung aus. Aber was gibt es für Methoden, um diese störenden Haare loszuwerden? Die meisten von uns kennen die gängigsten Arten in Form von schneiden, rasieren, oder einfach auszupfen. 

Was bedeutet es, wenn der Profi von „dauerhafter Haarentfernung“ spricht? Wann ist eine Haarentfernung auch wirklich anhaltend und dauerhaft? Darüber scheiden sich die Geister. Manch einer behauptet, wenn das Haar nur aus der Wurzel heraus gezupft wird, wie beim Waxing oder Sugaring, kann man bereits von dauerhaft sprechen. Doch eine echte, dauerhafte Haarentfernung sollte eigentlich verhindern, dass das Haar jemals wieder nachwächst, also auch nicht nach einigen Wochen, Monaten oder Jahren. Wenn man von der dauerhaften Haarentfernung bei hairfree spricht, kann man erwarten, dass aus den erfolgreich behandelten Haarwurzeln bzw. Haarfollikeln selbst nach Jahren keine Haare mehr nachwachsen. Wie funktioniert das, und wie ist das nun wirklich mit den Schmerzen? 

Bei einer Behandlung bei Hairfree wird ein sehr kurzer, aber intensiver Lichtimpuls auf den zu behandelnden Bereich abgegeben. Dieser Lichtimpuls trifft auf das kurz rasierte Haar in der Haut. Dabei wird der Haarfarbstoff – das Melanin – im Haar erwärmt und gibt diese Wärme an die Haarwurzel ab, die dabei verödet wird. Die umliegende Haut, die weniger Melanin hat, erwärmt sich kaum und wird deshalb geschont. Die Haarwurzel bildet sich zurück und das Haar fällt nach etwa 21 Tagen aus und kommt nicht mehr wieder.

Haarwachstumskreislauf

Wachstumsphase
Wachstumsphase
Übergangsphase
Übergangsphase
Telogenphase
Telogenphase
Abwurfphase
Abwurfphase
Wachstumsphase
Wachstumsphase

Um das zu behandelnde Areal aber wirklich samtig weich und haarfrei zu bekommen, sind  mehrere Behandlungen nötig.

Das liegt daran, dass unsere Haarwurzeln unterschiedliche Wachstumsphasen haben und der Lichtimpuls nur in einer bestimmten Wachstumsphase bis in die Wurzel vordringen kann. Wenn ein Haar sich gerade in der optimalen Wachstumsphase befindet, nämlich in der es aus der Haut wächst aber noch mit der Haarwurzel verbunden ist, ist hier die Behandlung erfolgreich. Da aber naturgemäß nicht alle Haare zur gleichen Zeit in der gleichen Wachstumsphase sind, braucht man je nach Größe des Areals und nach Haarbeschaffenheit mehrere Behandlungen, um alle Haarwurzeln einmal in dieser Wachstumsphase zu erreichen und das Areal glatt und haarfrei zu bekommen.

Ein weiterer Vorteil bei der hairfree  Behandlung ist, dass man zwischen den Behandlungszyklen – je nach Areal zwischen vier und 10 Wochen– die noch verbleibenden Haare rasieren darf, um sich immer perfekt gepflegt zu fühlen. Erfahrungsgemäß reduziert sich aber der Rasuraufwand bei der Hairfree Lichtimpulsbehandlung schon nach der ersten Behandlung enorm.

Bei vielen anderen Haarentfernungs-Methoden, insbesondere der Depilation wie Waxing, Sugaring oder Fadenmethode, muss man die Härchen zwischen den einzelnen Behandlungen ja sogar wachsen lassen! Das bedeutet, dass man sich nur eine begrenzte Zeit zwischen den Behandlungen wirklich perfekt gepflegt und haarfrei fühlen kann. Mit elektrischen Epilieren machen zwar viele Menschen mittlerweile teilweise positive Erfahrungen, sorgen aber auf mittlere Frist häufig für nachhaltige Hautreizungen, Pickelchen und eingewachsene Haare. Das Gefühl beim Epilieren ist ein ständiges schwanken zwischen unangenehm und schmerzhaft.

Dauerhafte Haarentfernung

Das Thema „Schmerzen“ kann man bei der Lichtbehandlung von hairfree getrost vernachlässigen.

Bei der Abgabe des Lichtimpulses spürt man ein leichtes Ziehen oder Pieksen, wenn der Lichtimpuls den Bereich der Haarwurzel behandelt. Das mag für manche Kund:innen am Anfang leicht unangenehm sein, aber dafür spürt man den Erfolg! Viele unserer Kund:innen berichten, dass sie beim Waxing, Sugaring, Epilieren oder Lasern deutlich unangenehmere Empfindungen hatten. 

Schlussendlich noch zum für viele wichtigsten Thema, der Sicherheit. Bei einer professionellen Behandlung in einem etablierten Kosmetikinstitut kann man sicher sein, dass die Behandlerinnen perfekt ausgebildet und geschult sind und über langjährige Behandlungserfahrung verfügen. Ebenso ist es wichtig, dass die Behandlungsgeräte technisch ausgereift und auf dem neuesten Stand sind. Für wirklich dauerhaftes Ergebnis muss man vielleicht etwas tiefer in die Tasche greifen, ist dafür dann aber bei der Wahl des Studios auf der sicheren Seite. Hilfreich kann es auch sein, sich die im Internet auf Bewertungsportalen veröffentlichten Erfahrungen und Bewertungen anzusehen. 

Erfahre mehr über unsere schonenden Behandlung

Bei hairfree stehst Du als Kund:in im Mittelpunkt. Unser erfahrenes und freundliches Team ist gerne für Dich da – von Anfang an. Das erste – kostenfreie – Beratungsgespräch in einem unserer vielen Institute, Deine exklusive Probebehandlung, der erste Termin zur dauerhaften Haarentfernung: Du wirst Dein ganz persönliches Erlebnis genießen, das ist unser hairfree Versprechen.

Dauerhafte Haarentfernung

Individuelle & kostenlose Beratung

Deine Zufriedenheit ist uns wichtig, deswegen beraten wir Dich ausführlich, ehrlich und transparent.

100 % kosten­los & un­verbind­lich
​​Un­ab­hängige Be­ratung von erfahrenen Haut­expert:innen
Per­sön­lich und in­di­vi­duell zu­ge­schnitten